Auf neuer Eintrag klicken

Seiten: (1) 2 3 4 5 > >>

Autor Kommentar
Ernst H.
am 19.4.2018, 17:38


Bewertung:
"Wadenbeisser" ist wohl der letzte verbleibende Fan dieser Stiftung, grööl. Ist dieses Alleinstellungsmerkmal nicht bereits ein Ausstellungsbeitrag im Museum wert?

Gruess
Ernst H.
Wadenbeisser
am 23.3.2018, 20:11


Bewertung:
Habe es nicht für möglich gehalten das Du so einfach gestrickt bist. Es nicht fassbar wie Du mit Fakten umgehst und mit Halbwahrheiten versucht Stimmung zu machen! Schade. Mein Rat: Treibe es nicht auf die Spitze! Es kann nämlich auch passieren, dass Steckborner Souverän den Mietbetrag von 23000 Franken aus dem Budget streicht....

Kommentar:
Ok, also nochmals von vorne. Schreib doch einfach, welche meiner Aussagen falsch ist, und ich werde Dir, dank meiner riesigen Sammlung von Schriftstücken gerne beweisen, was stimmt. Vermutlich hat der Souverän momentan wichtigeres zu tun als auf anraten anonymer Schreiber ein bedeutendes Museum aufzulösen.

Wadenbeisser
am 22.3.2018, 13:04


Bewertung:
René, du alter Stänkerer und Miesemacher, sei doch endlich zufrieden und lass das ewige Giftstreuen gegen die Stiftung Turmhof! Im, am und um den Turmhof wurde für etwa 1,1 Mio weit mehr als nur eine „Pinselrenovation“ gemacht! Du solltest dich eher über die frischen und hellen Räume, die reparierten und niveaugerechten Böden und die entfernten ehemaligen Wohnungseinrichtungen freuen. Verwende deinen Geist und Kraft doch lieber für die Gestaltung und attraktive Präsentation der vielen, schönen vorhandenen und neuen Museumsgüter!


Kommentar:
Hallo Wadenbeisser, Danke für Deine aufmunternden, anonymen Worte. Das hättest Du mir doch bei einem Gespräch unter 4 Augen sagen können. Pinselrenovation ist der Ausdruck vom Stiftungspräsidenten Muggli, auch im neuesten Jahresbericht 2017. Für 23`000Fr. Aufschlag Jahresmiete soll ja auch etwas resultieren und nach 80 Jahren Miete ohne irgendwelche Renovationen der Räume ist es nicht zuviel verlangt, dass alte Duschen und Boiler der Vorbesitzer entfernt werden. Was ausser unseren Räumen im Turmhof an Finanzen eingesetzt wurde, kannst Du uns kaum anlasten, dafür standen ja auch einmal 3 Mio. SFr. zur Verfügung.(Turmhof und Museum, wenn ich mich recht erinnere).Ok, bei den Böden (2) wurden Stolperfallen entfernt (geplant war auch einmal ein Rollstuhlgängiges, ganzjährig klimatisiertes Museum, übrigens mit dem selben Mietaufschlag von 23.000 Fr.)
Trotzdem kann ich Dir versichern, dass ich meine Kraft weiter für ein attraktives Museum und nicht für anonyme
Schreiber einsetzen werde.

R. Labhart
am 1.1.2018, 09:10


Bewertung:
Für 2018 wünsche ich allen Besuchern und Freunde von Alt-Steckborn Gesundheit und Ruhe und Entspannung in dieser hektischen Zeit. Achtung: Ab dem 2. Juni wird das Museum im Turmhof pinselrenoviert wieder geöffnet. Es lohnt sich, wiedereinmal vorbeizukommen.
René Labhart, Kurator
Karl A. Dörig
am 17.12.2017, 19:07


Bewertung:
Lieber Erwin und Rene, vielen Dank für die Grüsse und Wünsche. Auch ich wünsche Euch und allen Besuchern von Alt-Steckborn frohe Festtage und ein gutes neues Jahr! Karl
ilg erwin
am 13.12.2017, 21:08


Bewertung:
Mein lieber Herr Labhhart
Mein lieber Kamerad ehem.Gfr.Karl Dörig
Da wir in einer sehr ungewissen Zeit leben,die uns zu gewissen Überlegungen zwingt, was ist richtig was ist falsch?
Also m.E. gibt es nur eins, den ehrlichen anständigen Mitmenschen zu akkzeptieren, aber jegliche Extremitäten klar abzulehnen.
Nun wünsche ich Euch besinnliche Advent und Weihnachtszeit, sowie ein glückliches gesundes Neujahr!
ilg erwin
elisabeth
am 22.11.2017, 20:49


Bewertung:
sekundarschüler 1922: wie schön, elsa millhäusler hier zu finden! sie war meines wissens die nichte meines großvaters mütterlicherseits. sein bruder emigrierte in die schweiz, um seine buben vor der teilnahme am ersten weltkrieg zu bewahren. sie wird immer in meinem herzen sein. danke für die website!
e.

e.

Gretsch Daniel
aus Seuzach am 11.11.2017, 08:16


Bewertung:
Hallo kann mir jemand sagen, wie alt die Familienwappenscheiben im Bürgersaal sind?

Kommentar:
Die Wappenscheiben sind nicht sehr alt, sie sind aus den 1970er Jahren.

Arlene
am 27.7.2017, 16:15


Bewertung:
Hello

I do not use facebook often, post little but wanted you to know how the alt Steckborn site has help me with research on my family Wuger. Your site inspired my husband and I to travel to Steckborn, we had a lovely time, beautiful city, countryside and would love to return. But Everything was closed. The few days we were there. Thank you again for all the information you have provided. I will happy to share information I have on the Wueger family and a Maria M . Labhart. Thank you again for all the wonderful information and hard work you have put into your project.
Arlene
Karl A.Dörig
am 15.12.2016, 09:44


Bewertung:
Ich wünsche René und alle regelmässigen Besuchern von "Alt-Steckborn" frohe Festtage und ein gutes neues Jahr !
Erica Wöhler-Bosshard
aus Aargau am 10.10.2016, 17:07


Bewertung:
Als Heimweh-Steckbornerin schaue ich immer
gerne mal auf diese Seite. Finde es sehr
schön dass es sie gibt.
Bin bis 1954 in die Klasse von Herr Werner
Zuber gegangen und darnach mit meinen
Eltern für einige Jahre nach Indien ausgewandert. Würde mich freuen wenn sich einer meiner Mitschüler melden würde. Hans Dubachs' Beiträge habe ich
gerne gelesen.
Niederer Otto
aus Berlingen am 18.2.2016, 00:52


Bewertung:
Habe die Seite heute zum ersten mal besucht, und jetzt ist bereits gut zwei Stunden vergangen. Ich beglückwünsche die Borer zu diesem Auftritt im Netz. Vielen dank für die viele Arbeit. Habe sogar drei Klassenfotos gefunden auf denen meine Mutter, die in Steckborn aufwuchs, zu sehen ist. (Jahrgang 1919)

Seiten: (1) 2 3 4 5 > >>

Werbung:
------------------------------------------------------------------------------------
Ein kostenloses Gästebuch gibt es bei www.gaestebuch-fuer-alle.de
------------------------------------------------------------------------------------